Ist das schon wieder März?

Das letzte Jahr ging doch schon viel zu schnell vorbei! Zum krönenden Abschluss durften wir uns ganz besonders freuen, dass „In Gesellschaft kleiner Bomben“ des Autors Karan Mahajan auf die Litprom-Bestenliste „Weltempfänger“ gewählt wurde! Er landete auch unter den 25 wichtigsten Büchern der Saison, die auf Spiegel Online empfohlen wurde, und erntete hervorragende Kritiken, u.a. NZZ, Deutschlandfunk, WDR, NDR, Standard. Ein Interview mit dem Autor findet sich hier auf Spiegel Online.

Damit ist „In Gesellschaft kleiner Bomben“ schon unser zweiter Titel auf dem „Weltempfänger“. Amanda Lee Koe bereitete uns im Sommer aber noch weitere Überraschungen: „Ministerium für öffentliche Erregung“ war für den Internationalen Literaturpreis des HKW und für den LiBeraturpreis nominiert! Und wir mussten daraufhin erstmal nachdrucken … J

Adebahr_CoverUnser aktuelles eBook-Highlight stammt von Cornelius Adebahr, der über seine Zeit im Iran schreibt und seine privaten wie auch gesellschaftspolitischen Beobachtungen sowie seinen anschließenden Aufenthalt in den USA zum Anlass nahm, dem höchst schwierigen Verhältnis zwischen diesen beiden Ländern auf den Grund zu gehen. Ein persönlicher wie auch politischer Einblick in eine andere Kultur!

Zwei Printtitel wird es jetzt zur Leipziger Messe geben: Von Pippa Goldschmidt erscheint der Erzählband „Von der Notwendigkeit, den Weltraum zu ordnen“.

411NmXFGJoLWem dieser Titel bekannt vorkommt: den gab es bereits als eBook, ABER das waren nur ein paar ausgewählte Geschichten. Jetzt kommt die Gesamtausgabe mit teils neuen, teils überarbeiteten Storys, und natürlich wird das eBook entsprechend aktualisiert. Wer es schon hat, bekommt automatisch die aktualisierte Version in dem Shop, in dem es zuvor gekauft wurde. (Bei Problemen und Fragen: einfach an uns direkt wenden.)

Unsere Noir-Reihe haben wir im Herbst mit „Paris Noir“ begonnen, jetzt führen wir sie mit „Berlin Noir“ fort. Thomas Wörtche hat 13 Autor*innen versammelt, die die dunklen Seiten der Stadt ausloten. Das ist nicht nur was für Krimifans, das ist auch was für Berlin-Liebende. Heute, am 1. März, feiern wir mit der Anthologie Premiere, natürlich in Berlin, ausgerichtet von der grandiosen Krimibuchhandlung Hammett!

10426339_822201827853554_4919246344206104457_nMit Pippa Goldschmidt wird es auch einige Termine auf der Buchmesse und im Anschluss geben, sie ist nämlich seit Februar in Heidelberg als Literatur-Stipendiatin. Weitere Anfragen für Lesungen nehmen wir gern entgegen. Interviewanfragen bitte an Kirchner Kommunikation, die sich um „Von der Unmöglichkeit, den Weltraum zu ordnen“ kümmert, was uns sehr freut!

Bis bald, genießt die Kälte, der Frühling kommt dann bestimmt gleich hinterher!

Zoë & Jan