Der eigene Abschied als Event

Tommy Schmidt hat einen satirischen Roman über Sterbehilfe geschrieben. Margerita Nardozza hat ihn dazu befragt.  Der satirische Roman „Heaven’s Gate“ thematisiert das oft noch tabuisierte Thema Sterbehilfe und beantwortet die Frage „Wie möchten wir in Zukunft sterben“ auf ungewöhnliche Weise. Wie kamst du auf die Idee, dieses meist sehr schwer und ernst diskutierte Thema auf unterhaltsame, komische und satirisch zugespitzte Art zu behandeln?  TS: Ich … Der eigene Abschied als Event weiterlesen

Abwarten und Eis essen.

Margerita Nardozza hat unseren Autor Martin Spieß, dessen Roman „Und bis es so weit ist, gibt es Eiscreme“ im Frühjahr bei uns erscheint, interviewt: Margerita Nardozza: In deinem Buch erwähnst du, dass die Handlungen wie auch die handelnden Personen von dir frei erfunden sind. Dein Roman zeigt eine tiefe, innige Freundschaft zweier Männer, die zahlreiche Lebensphasen gemeinsam durchlebt haben. Dabei wirken ihre Erzählungen und Erlebnisse … Abwarten und Eis essen. weiterlesen

„Ich mag es, die Grenzen dessen auszutesten, was ich als Autor tun kann.“

Gerade frisch bei CulturBooks erschienen: die Erzählungen des neuseeländischen Autors Carl Nixon in deutscher Übersetzung, „Fish’n’Chip Shop Song und andere Geschichten“. (Auch seine drei Romane liegen bei uns digital und auf deutsch vor.) Drei frisch gebackene Übersetzerinnen haben die Geschichten unter sich aufgeteilt und großes Talent für die Übertragung bewiesen. Eine von ihnen, Kim Keller, die Carl Nixon seit einigen Jahren auch persönlich kennt und die Veröffentlichung … „Ich mag es, die Grenzen dessen auszutesten, was ich als Autor tun kann.“ weiterlesen